• Register
Freitag, 02 Oktober 2015 04:41

Einen erneuten Erfolg konnten am vergangenen Samstag die Schüler des SVS auf heimischer Matte gegen die Gäste vom TSV 1860 München verbuchen. Da die Hallbergmooser Mattenfüchse allerdings etwas ersatzgeschwächt in den Kampf gingen und einige Sportler nicht in Ihrer angestammten Gewichtsklasse antraten, war eine spannende Begegnung zu erwarten.

Da der Sportfreund Werner vom TSV 1860 die spätere Begegnung der zweiten Männermannschaft vom SV Siegfried Hallbergmoos als Kampfrichter leiten sollte, wurde ausnahmsweise mit der Gewichtsklasse bis 55kg begonnen. Hier traf der 60er auf unseren Selim Sahin. Dieser konnte allerdings nur kurz mit dem erfahreneren Werner mithalten und musste sich nach kurzer Zeit vorzeitig geschlagen geben.

Dasselbe Schicksal ereilte danach auch Nicolas Schaller in der Gewichtsklasse bis 29kg. Dieser fand ebenfalls leider nicht das richtige Mittel um seinem Gegner Paroli zu bieten und verlor auf Schultern.

Da die Hallbergmooser die Punkte in der 76Kg Klasse den 60er „schenkten“ da sie keinen Sportler stellten, ging es direkt im gewohnten Rhythmus mit der 31kg Klasse weiter. Hier ging für den SVS erneut Nicklas Kriebel auf die Matte. Gegen Lorenz Marthen vom TSV war es von Anfang an ein spannendes Duell. Nicklas konnte einige schöne Aktionen zeigen und seinen Gegner sogar kurzzeitig in die Brücke stellen. Im weiteren Kampfverlauf nutzte der 60er allerdings eine Bodentechnik zum Konter aus und schulterte Nicklas im Anschluss. 

In der 60kg Klasse wollte Niklas Jung an seine guten Leistungen der Vorwoche anknüpfen. Sein Gegner, Leonidas Tzampisvili  machte es ihm aber von Beginn an nicht leicht. Beide schenkten sich nichts. Niklas war allerdings der cleverere Ringer und konnte nach 2x2 min Kampfzeit einen knappen Punktsieg für sich verbuchen.

Auch in der folgenden 34kg Klasse war es bis zur letzten Sekunde spannend. Hier traf der Hallbergmooser Thomas Ernst auf Anton Marthen vom TSV. Thomas startete schöne Beinangriffe und nahm seinem Gegner Punkt für Punkt ab. Allerdings konnte auch sein Gegenüber einige Punkte erzielen. Da sich beide gegenseitig auch mehrfach in die Brücke stellten, war die Begegnung bis zum Schluss offen. Am Ende spielte die Kampfzeit Thomas in die Karten, da er wieder in Bedrängnis geriet. Doch der rechtzeitig kommende Pfiff zum Kampfende verschaffte Thomas den hart erkämpften Punktsieg.

Da die 55kg Klasse ja schon wie eingangs erwähnt vorgezogen wurde, ging es direkt mit der Gewichtsklasse bis 38kg weiter. Hier stellte sich Maximilian Gaiser in den Dienst der Mannschafft. Er konnte allerdings, ebenso wie Xaver Kraft im 50kg Limit die Punkte bereits auf der Waage erzielen, da 1860 diese beiden Klassen nicht besetzen konnte.

Einen schönen Kampf sahen die Zuschauer in der Hallberghalle dann in der 42kg Klasse. Hier traf unser Sebastian Franzpeck auf Anthoula Devetzi. Er hatte wenig Schwierigkeiten, ihr einen Punkt nach dem anderen abzuringen. Nach nur wenigen Minuten gelang ihm sogar der vorzeitige Erfolg auf Schultern. Ebenso kurzen Prozess machte in der letzten Begegnung des Tages Jakob Köhler mit seinem Gegner in der Gewichtsklasse bis 46kg. Nach nur wenigen Sekunden hatte er sein Gegenüber so in die Defensive getrieben, dass er ihn durch einen schönen Wurf auf den „Buckel“ befördern konnte.

Am Schluss der Begegnung stand ein freudiges 21:16 aus Hallbergmooser Sicht auf der Anzeigetafel und natürlich bleibt zu hoffen, dass der positive Schwung der Mannschafft auch am kommenden Wochenende beim SC Isaria Unterföhring anhält.

Gelesen 834 mal