• Register
Mittwoch, 07 Oktober 2015 13:28

Zum dritten Heimkampf der Saison empfängt der SV Siegfried Hallbergmoos am Wochenende die Mannschaft des SV Johannis Nürnberg. Die Franken liegen mit einem Punkteverhältnis von 2:8 derzeit gleichauf mit dem SVS.

Dabei verpassten es die Gäste am vergangen Kampftag gegen Freiburg einen wichtigen Sieg einzufahren. Ebenso wie die Hallbergmooser Ringer mussten sie sich knapp in Westendorf geschlagen geben. Diese Niederlage war gerade für den SV Siegfried extrem bitter, da man eigentlich die bessere Mannschaft gewesen ist. Dadurch sind beide Teams unter Zugzwang und drängen auf den nächsten Erfolg. Der Papierform nach zu urteilen, sind beide in etwa gleich stark einzuschätzen, weshalb es auch am Samstagabend in der Hallberghalle mit Sicherheit recht eng zugehen wird. Die Aktiven des SVS werden auf einige alte Bekannte aus früheren Bundes- und Oberligazeiten treffen. Zu den bisher stärksten Athleten der Norisstädter sind die beiden Bulgaren Stoyan Iliev und Milan Blagoev zu zählen. Aber auch Marcel Sandeck der im Fliegengewicht kämpft und der Ex-Hallbergmooser Felix Polianidis sammelten schon viele Punkte für ihr Team. Des Weiteren zählen die beiden Weltergewichtler Michael Lutz und der früher für Unterföhring ringende Andreas Walter noch zu den Stärkeren. Es wird ein sehr interessanter Kampf mit einigen spannenden Begegnungen werden. Die Marschroute ist auf Seiten des SVS wieder ganz klar und zwar mit möglichst großem Engagement den nächsten Sieg einzufahren. 

Bereits ab 16:45 Uhr kämpfen unsere Schüler gegen den ESV München-Ost II und 17:30 Uhr unsere 2. Männermannschaft gegen den SV Wacker Burghausen II.

Gelesen 1039 mal