• Register
Sonntag, 18 September 2016 16:23

Der SVS holt dritten Sieg in Serie Empfehlung

In der heimischen Hallberghalle ist der SVS einfach nicht zu bezwingen. Die überragende Heimbilanz aus der Vorsaison führt die Mannschaft des SV Siegfried Hallbergmoos auch in dieser Saison nahtlos fort. Wie schon zum Auftakt gelang dem SVS am Samstag wieder ein klarer 20:8 Erfolg gegen den SC Anger. Damit konnte man schon den dritten Sieg nacheinander einfahren und bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. Nun kann auf Seiten der Hallbergmooser wahrlich von einem absoluten Traumstart gesprochen werden. 

Den Auftaktkampf bestritten diesmal Ergün Aydin und Bernhard Koch in der Klasse bis 86kg Freistil, da dieses Duell vorgezogen wurde. Dank seines nie gefährdeten 6:0 Erfolgs blieben die Punkte auch in Hallbergmoos. Bis 57kg Freistil kommt Rene Winter mittlerweile im besser zurecht. Gegen Richard Magnucz agierte er sehr souverän und konnte sich verdient als 5:2 Punktsieger feiern lassen.

Bis 130kg Greco hatte Zsolt Török mit seinem Landsmann Armin Majoros einen gewaltigen Brocken vor sich. Der extrem bullige Gästeringer war an diesem Abend einfach zu stark und so konnte er die 0:12 Punktniederlage nicht verhindern. Bis 61kg Greco bekam es Ecevit Kilic mit Andreas Bauer zu tun. Eigentlich sah alles nach einem sicheren Punktsieg aus, doch der Gästeringer konnte in der Schlussminute durch eine etwas schmeichelhafte Wertung auf einmal in Führung gehen und diese mit viel Glück über die Zeit retten. So hieß es am Ende 8:7 für den Mann aus Anger.

Im Halbschwergewicht zeigte Timofei Xenidis gegen den ehemaligen Hallbergmooser Mihaly Szabo eine starke Leistung. Mit seinen ständigen Offensivattacken brachte er seinen Gegner immer wieder in Bedrängnis und konnte sich so einen überlegenen 18:2 Punktsieg erkämpfen.

Nach der Pause ging es diesmal in der Klasse bis 66kg Freistil weiter. Hier traf Thomas Kopp auf Matthias Eckart. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, kam er zum Ende hin immer besser zurecht und konnte so noch einen klaren 15:2 Erfolg erringen. Bis 86kg Greco hatte Laimutis Adomaitis mit seinem Gegenüber Guido Gretschel wenig Probleme. Nach nicht einmal zwei Minuten hatte er die nötigen Punkte für den vorzeitigen 18:0 Erfolg beisammen.

Manuel Striedl kämpfte bis 66kg Greco gegen Ilja Vorobev. Durch seine stetigen Überwürfe im Boden konnte er seinen Gegner klar dominieren und gewann am Ende vorzeitig mit 16:0 Punkten. Bis 75kg Freistil lieferte sich Andreas Walter mit Markus Fürmann einen tollen Kampf. Doch mit der unangenehmen Ringweise sowie der konditionellen Stärke des Gästeringers kam er an diesem Tag nicht zurecht und wurde sogar nach einer Unachtsamkeit noch geschultert.

Im letzten Duell bekam es Michael Prill mit Attila Drechsler zu tun. Nach einer starken ersten Hälfte und klarer Führung, versuchte der Ungar in der Folge alles um den Kampf noch zu drehen, doch am Ende reichte es mit letzter Kraft für einen knappen 4:3 Erfolg auzf Seiten des SVS. So stand der klare Sieg für die Siegfried Staffel fest und man untermauerte bereits zum wiederholten Male seine enorme Heimstärke.

Die zweite Mannschaft des SVS konnte an diesem Tag ebenso zwei wichtige Punkte einfahren und besiegte die Mannschaft des TSV Diedorf klar und deutlich mit sage und schreibe 56:0 Punkten.

 

Einzelergebnisse:

 

Freistil 57 Rene Winter Richard Magnucz 2:0 PS 5:2  06:00
Gr.-röm. 61 Ecevit Kilic Andreas Bauer 0:1 PS 7:8 06:00
Freistil 66A Thomas Kopp Matthias Eckart 3:0 PS 15:2  06:00
Gr.-röm. 66B Manuel Striedl Ilja Vorobev 4:0 TÜ 16:0  04:04
Freistil 75A Andreas Walter Markus Fürmann 0:4 SS 0:5 04:40
Gr.-röm. 75B Michael Prill Attila Drechsler 1:0 PS 4:3  06:00
Freistil 86A Ergün Aydin Bernhard Koch 2:0 PS 6:0  06:00
Gr.-röm. 86B Laimutis Adomaitis Guido Gretschel 4:0 TÜ 18:0  01:46
Freistil 98 Timofei Xenidis Mihaly Szabo 4:0 TÜ 18:2  05:38
Gr.-röm. 130 Zsolt Török Armin Majoros 0:3 PS 0:12 06:00

Gelesen 998 mal