• Register
Sonntag, 16 Oktober 2016 18:09

SVS marschiert zum nächsten Erfolg Empfehlung

Die Staffel des SV Siegfried scheint derzeit nicht aufzuhalten zu sein. Im Heimkampf gegen den SV Johannis Nürnberg gab es erneut einen klaren 21:8 Erfolg des SVS. Damit feierte man bereits den siebten Saisonsieg und ist zudem in der heimischen Hallberghalle weiterhin unbesiegt. Außerdem bleibt man durch diesen Erfolg weiterhin in der Spitzengruppe mit dabei und nun schon einen recht klaren Vorsprung auf die Mittelfeldplätze. Auf die kommende Begegnung beim Meister und Tabellenführer Burghausen können die Ringer um Jawad Mohammad nun recht entspannt blicken.

Eilig hatte es diesmal Rene Winter bis 57kg Freistil. Seinen Gegner Maximilian Gerlach punktete er nach gut zwei Minuten vorzeitig mit 16:0 aus. Im Schwergewicht bekam es Richard Csercsics mit Tobias Nendel zu tun. Wie immer souverän, holte er mit einem klaren 9:0 Erfolg die nächsten Punkte für den SVS.

Bis 61kg Greco traf Ecevit Kilic auf den starken Alexandru Biciu. Nachdem er in der ersten Runde fast geschultert worden wäre, kam er im Anschluss nochmal stark zurück und kämpfte sich ran. Am Ende setzte sich doch der Gästeringer mit 11:4 Punkten durch. Bis 98kg Freistil standen sich mit Timofei Xenidis und Felix Polianidis zwei griechische Athleten gegenüber. Doch mit dem schon in die Jahre gekommenen Ex-Hallbergmooser hatte Timo wenig Mühe und fuhr somit einen verdienten 8:0 Erfolg ein.

Bis 66kg Freistil wartete auf Thomas Kopp mit Stoyan Iliev ein harter Brocken. In einer starken ersten Runde ging Thomas sogar in Führung, doch im Laufe des Kampfes setzte sich der klasse Gästeringer immer mehr durch und siegte mit 14:2 Punkten. Laimutis Adomaitis zeigte bis 86kg Greco wieder eine tolle Leistung und besiegte seinen Gegner Michael Lutz vorzeitig mit 16:0 Punkten.

Bis 66kg Greco konnte Manuel Striedl die Punkte schon nach dem Wiegen einstreichen, da die Gäste diese Klasse unbesetzt ließen. Seinen Freundschaftskampf gewann er durch Technische Überlegenheit. Im Anschluss steuerte Ergün Aydin gegen Franco Besold bis 86kg Freistil die nächsten Punkte bei, er siegte recht souverän und klar mit 9:0.

Bis 75kg Freistil kam dieses Mal wieder Marcel Berger zum Einsatz. Gegen den clever kämpfenden Tim Stadelmann zeigte er trotz seiner 2:7 Niederlage eine gute Leistung. Im abschließenden Duell bis 75kg Greco traf Michael Prill auf Sven Dürmeier. In einem engen und hart geführten Kampf hatte der Nürnberger das bessere Ende für sich und gewann hauchdünn mit 2:1 Punkten.

Da stand aber der klare Heimerfolg des SVS schon lange fest und so wurde auch diese Aufgabe sehr souverän von der starken und jungen Truppe gemeistert. Man kann also mit dem bisherigen Saisonverlauf überaus zufrieden sein und ist auf dem bestem Wege diese tolle Serie weiterhin fortzusetzen.

Die zweite Mannschaft des SV Siegfried musste sich im Spitzenkampf der Gruppenoberliga dem TSV St. Wolfgang leider hauchdünn mit 23:24 geschlagen geben. Allerdings kamen die Gäste zu spät zur Waage, dadurch könnte man die Punkte eventuell am grünen Tisch bekommen.

Einzelergebnisse:

Freistil 57 Rene Winter Maximilian Gerlach 4:0 TÜ 16:0  01:53
Gr.-röm. 61 Ecevit Kilic Alexandru Biciu 0:2 PS 4:11 06:00
Freistil 66A Thomas Kopp Stoyan Iliev 0:3 PS 2:14 06:00
Gr.-röm. 66B Manuel Striedl 4:0 KL 15:0 
Freistil 75A Marcel Berger Tim Stadelmann 0:2 PS 2:7 06:00
Gr.-röm. 75B Michael Prill Sven Dürmeier 0:1 PS 1:2 06:00
Freistil 86A Ergün Aydin Franco Besold 3:0 PS 9:0  06:00
Gr.-röm. 86B Laimutis Adomaitis Michael Lutz 4:0 TÜ 16:0  04:33
Freistil 98 Timofei Xenidis Felix Polianidis 3:0 PS 8:0  06:00
Gr.-röm. 130 Richard Csercsics Tobias Nendel 3:0 PS 9:0  06:00
Gelesen 725 mal