SVS sichert sich zum Vorrundenabschluss den dritten Platz

Der Siegfried Hallbergmoos zeigte im letzten Vorrundenkampf der diesjährigen Bundesligasaison noch einmal eine grandiose Leistung vor heimischem Publikum und besiegte die Gäste des RV Lübtheen souverän mit 18:8. Damit sicherte man sich nicht nur den fünften Heimerfolg in Serie, sondern bleibt auch in der Abschlusstabelle auf dem dritten Platz. Doch auch die Gastmannschaft aus dem hohen Norden konnte sich trotz der Niederlage noch für die Endrunde qualifizieren da sie der beste Gruppensechste aus allen drei Bundesligen sind. Für den SVS geht damit eine überragende Vorrunde mit sieben Siegen und nur fünf Niederlagen zu Ende. Das Minimalziel Achtelfinale wurde somit sehr souverän erreicht.

Bis 57kg Greco ging es im Kampf zwischen Rene Winter und Nikolai Soheil Mohammadi gleich richtig zur Sache. Gegen den favorisierten Gästeringer zeigte er eine starke Leistung wenngleich er sich am Ende knapp mit 10:12 Punkten geschlagen geben musste.

Im Schwergewicht bis 130kg Freistil hatte Florian Lederer mit Ilja Matuhin eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Trotz heftiger Gegenwehr fand er leider kein richtiges Abwehrmittel und musste sich so vorzeitig mit 0:16 geschlagen geben.

Bis 61kg Freistil zeigte Thomas Kopp gegen Alexander Röll eine engagierte Leistung. Dank seiner ständigen Angriffe konnte er seinen Kampf durch Technische Überlegenheit mit 15:0 gewinnen.

Bis 98kg Greco trafen mit Vilius Laurinaitis und Artur Omarov zwei gleichwertige Ringer aufeinander. Nach einem spannenden Kampf hatte der Gästeringer am Ende das Glück auf seiner Seite und siegte knapp mit 3:2 Punkten.

Bis 66kg Greco bekam es Hussam Omar mit Andrej Ginc zu tun. Trotz einer sicheren und komfortablen Führung wurde der Kampf dann nochmal eng und Omar konnte sich erst in den Schlusssekunden den 9:6 Punktsieg erkämpfen.

Nach der Pause ging es mit dem Duell zwischen Ergün Aydin und Benjamin Opitz bis 86kg Freistil weiter. Durch eine tolle Leistung gewann Ergün diesen Kampf mit 3:3 aufgrund der letzten Wertung und konnte sich damit für die Vorkampfniederlage revanchieren.

Ebenso spannend war der Kampf bis 71kg Freistil zwischen Manuel Striedl und Dennis Langner. Auch in diesem Duell siegte der SVS erst in den Schlusssekunden durch eine starke Aktion mit 5:2 Punkten.

Einen souveränen Sieg konnte Alex Kessidis bis 80kg Greco gegen den starken Karan Mosebach einfahren. Dank sehenswerter Aktionen gewann er klar mit 10:2.

Bis 75kg Greco bekam es Michael Prill mit dem bärenstarken Frederik Bjerrehuus zu tun. Doch er konnte durch gutes Abwehrverhalten seinem Kontrahenten etwas Paroli bieten und verlor so nur mit 0:5.

Im letzten Kampf bis 75kg Freistil hatte Andreas Walter mit seinem Gegner Alex Fuhr keinerlei Probleme. Nach einer 10:0 Führung konnte er diesen noch in der ersten Minute schultern. Damit stand der doch recht deutliche 16:8 Heimerfolg fest und der SV Siegfried unterstrich wiedermal seine enorme Heimstärke.

Mit dem am Ende erreichten dritten Platz konnte man zudem noch einen tollen Erfolg feiern und gespannt auf die Auslosung der Endrunde blicken.

In der Endrunde erwartet die Siegfried Staffel allerdings ein ganz harter Brocken. Mit dem VfL Neckargartach bekam man den Drittplatzierten der sehr starken Südwestliga zugelost. Diese Mannschaft, die erst im letzten Jahr aufgestiegen ist, zählt mit ihren zahlreichen Spitzenringern, unter anderem dem amtierenden Weltmeister Frank Stäbler, zum erweiterten Favoritenkreis um die Deutsche Meisterschaft.

Die zweite Mannschaft konnte sich in ihrem letzten Kampf ebenfalls noch einmal als Sieger feiern lassen und bezwang die TSG Augsburg am Ende mit 31:24. Damit beendet die SVS Reserve die Saison als ungeschlagener Meister und darf nun zurecht nächstes Jahr in der Landesliga kämpfen.

Einzelergebnisse:

Gr.-röm. 57 Rene Winter Nikolai Soheil Mohammadi 0:1 PS 10:12 06:00
Freistil 61 Thomas Kopp Alexander Röll 4:0 15:0 04:21
Gr.-röm. 66 Hussam Omar Andrej Ginc 2:0 PS 9:6 06:00
Freistil 71 Manuel Striedl Dennis Langner 2:0 PS 5:2 06:00
Gr.-röm. 75A Michael Prill Frederik Bjerrehuus 0:2 PS 0:5 06:00
Freistil 75B Andreas Walter Alex Fuhr 4:0 SS 10:0 00:36
Gr.-röm. 80 Alex Kessidis Karan Mosebach 3:0 PS 10:2 06:00
Freistil 86 Ergün Aydin Benjamin Opitz 1:0 PS 3:3 06:00
Gr.-röm. 98 Vilius Laurinaitis Artur Omarov 0:1 PS 2:3 06:00
Freistil 130 Florian Lederer Ilja Matuhin 0:4 TÜ 0:16 05:24