Vorbericht FC Erzgebirge – SVS Hallbergmoos

Nachdem am vergangenen Wochenende der klare Favorit Burghausen in der Hallberghalle zu Gast war, geht es diese Woche zum Auswärtskampf beim FC Erzgebirge Aue. Dabei ist im Gegensatz zur letzten Woche der Kampfausgang völlig offen. Vom Papier her sind sowohl der SVS als auch die Mannschaft aus Aue in etwa gleich stark einzuschätzen. Dementsprechend geht es dieses Mal für den SV Siegfried um wichtige Punkte.

Die Gastgeber aus Sachsen hatten schon im ersten Kampf Heimrecht, konnten dies aber nicht nutzen und verloren recht klar gegen die stark aufgerüsteten Nürnberger. Somit will man mit Sicherheit verhindern, dass die Punkte schon wieder an die Gastmannschaft wandern.

Es wird also kein leichtes aber deutlich machbareres Unterfangen für den SVS als noch gegen Burghausen. Entscheidend werden wohl einige Schlüsselkämpfe sein und wie knapp man die unvermeidbaren Niederlagen halten kann. Ebenso wichtig ist es in den favorisierten Begegnungen das Maximale rauszuholen, umso den Grundstein für den ersten Saisonsieg zu legen.

Die Gastgeber, deren deutsche Ringer überwiegend aus den Hochburgen Luckenwalde und Frankfurt/Oder stammen, sind auf jeden Fall schlagbar und zählen zu den direkten Konkurrenten um einen Play-Off-Platz.